Wie hoch ist das Vermögen von Eva Marcille?

Eva Marcille ist eine Schauspielerin, Model und Moderatorin von Fernseh-Reality-Shows mit einem Nettovermögen von 4 Millionen US-Dollar. Sie begann ihre Karriere im Jahr 2004, als sie den dritten Zyklus der Fernsehwettbewerbsserie “America’s Next Top Model” gewann. Seitdem ist Marcille in zahlreichen Zeitschriften, Filmen und einer anderen Fernsehprogramme aufgetreten. Sie ist bekannt für ihre Rolle als Traci in der TV-Sitcom „Tyler Perry’s House of Payne“ und als Tyra Hamilton in der Daytime-Soap „The Young and the Restless“.

Neben ihrer Schauspiel-, Model- und Moderationstätigkeit ist sie auch in den Musikvideos „DJ Play a Love Song“, „I Get Money“, „Baby“ und mehr aufgetreten.

Eva Marcille heiratete im Oktober 2018 den in Atlanta ansässigen Anwalt Michael Sterling. Im März 2019 wurde ihre Hochzeit in einer Folge von „The Real Housewives of Atlanta“ behandelt. Sterling ist derzeit Direktor der Atlanta Workforce Development Agency. Er ist auch Partner der Boutique-Anwaltskanzlei Dreyer Sterling, LLC, die sich auf Zivil- und Strafsachen konzentriert.

Frühes Leben und Ausbildung

Eva Marcille wurde am 30. Oktober 1984 in Los Angeles, Kalifornien, als Eva Marcille Pigford geboren. Sie ist Afroamerikanerin und hat väterlicherseits puertoricanische Vorfahren. Als Jugendlicher besuchte Marcille die Raymond Avenue Elementary School und dann die Marina Del Rey Middle School. Anschließend besuchten sie die Washington Preparatory High School, bevor sie nach Georgia gingen, um sich an der Clark Atlanta University einzuschreiben.

“Amerikas nächstes Topmodel”

Noch während ihres Studiums nahm Marcille am dritten Zyklus der Reality-TV-Wettbewerbsserie “America’s Next Top Model” teil. Die Show, die von 2003 bis 2018 von der Schöpferin Tyra Banks moderiert wurde, zeigte junge Models, die in Herausforderungen und Fotoshootings gegeneinander antraten. Marcille wurde die dritte Gewinnerin der Serie, als sie 2004 ihre Mitbewerberin Yaya DaCosta besiegte. Für ihren Preis erhielt sie einen CoverGirl-Kosmetikvertrag, einen Modelvertrag mit Ford Models und eine Strecke in Elle. Nach ihrem Sieg bei “America’s Next Topmodel” im Alter von 19 Jahren brach Marcille die Clark Atlanta University ab.

Modellkarriere

Marcille wurde nach ihrem Sieg bei “America’s next Topmodel” zum Modelstar. Sie erschienen auf den Titelseiten von Magazinen wie Brides Noir, King, IONA, Essence und Women’s Health and Fitness. Marcille war auch in WeTheUrban, In Touch Weekly und Star Magazine zu sehen und modelte für Marken wie DKNY, Samsung, Apple Bottoms und Avon. Inzwischen nahmen sie auch an einer Vielzahl von Laufstegshows teil, darunter Marc Bouwer Herbst 2005; Gharani Strok Herbst 2005; Naqada Frühjahr 2006; und die Monarchy Collection Herbst 2007 der LA Fashion Week.

Im November 2006 trennte sich Marcille von ihren Managern Tyra Banks und Benny Medina und erklärte offiziell ihren Nachnamen Pigford ab. Anschließend unterschrieb sie bei LA Models.

Getty

Fernsehkarriere

Marcille hat in den Jahren seit ihrem Erfolg bei “America’s Next Top Model” in einer Reihe von Fernsehshows mitgewirkt. Sie hatten Gastrollen in vielen Sendungen von UPN und The CW, darunter das Anwaltsdrama „Kevin Hill“, die Superheldenserie „Smallville“ und die Sitcom „Everybody Hates Chris“. Von 2007 bis 2012 spielte Marcille die regelmäßige Rolle von Tracie Evans in der Tyler Perry-Sitcom „House of Payne“. Während dieser Zeit, von 2008 bis 2009, spielte sie regelmäßig in der Seifenoper „The Young and the Restless“ eine junge Mutter namens Tyra Hamilton. Danach trat Marcille in Episoden der Sitcom „The Assistants“ und der romantischen Comedy-Serie „Let’s Stay Together“ von BET auf. Anschließend spielte sie in den Reality-TV-Shows “

Neben ihren anderen TV-Auftritten moderierte Marcille die BET-Reality-Shows „My Model Looks Better Than Your Model“ und „Rip the Runway“. Sie moderierten auch die erste Staffel des Oxygen-Reality-Programms „Hair Battle Spectacular“. Darüber hinaus war Marcille in Fernsehfilmen zu sehen, darunter „The Fright Night Files“ und „For the Love of Lockwood“. 2021 ergatterte sie eine Hauptrolle in der Serie „All the Queen’s Men“.

Filmkarriere

Als Filmschauspielerin hatte Marcille Nebenrollen in der romantischen Dramedy „Premium“ und dem Basketballdrama „Crossover“, die beide 2006 veröffentlicht wurden. Im folgenden Jahr trat sie in der Romcom „I Think I Love My Wife“, Remake von, auf Eric Rohmers französischer Klassiker „Love in the Afternoon“ von 1972 auf. Der Film spielte Chris Rock, Gina Torres und Kerry Washington. Als nächstes hatte Marcille eine kleine Rolle in der Actionkomödie „Super Capers: The Origins of Ed and the Missing Bullion“. Zu ihren weiteren Credits gehörten „24 Hour Love“, „Sister Code“, „The Cheaters Club“ und „Miss Me This Christmas“.

Andere Medien und Business Ventures

Über Fernsehen, Film und Print hinaus hat Marcille in mehreren Musikvideos mitgewirkt, darunter in denen für Angie Stones „Baby“ und 50 Cents „I Get Money“. 2006 war sie in dem Video zu „DJ Play a Love Song“ von Jamie Foxx zu sehen. Sechs Jahre später war sie im Video zu Tyreses „Best of Me“ zu sehen. Zu Marcilles weiteren Musikvideo-Credits zählen „Live it Up“ von Jennifer Lopez und „J’accelere“ des französischen Rapper Rohff.

Auf der geschäftlichen Seite wurde Marcille Unternehmerin, als sie 2019 das CBD-Ölunternehmen cEVAd gegründet.

Persönliches Leben

Marcille begann 2006 eine Beziehung mit dem Schauspieler, Fotografen und Model Lance Gross. Das Paar verlobte sich an Heiligabend 2008, bevor es sich im März 2010 trennte. Anschließend war Marcille von 2010 bis 2012 mit Rapper Flo Rida zusammen Rapper und Plattenproduzent Kevin McCall, mit dem sie eine Tochter hatte. Das Paar löst sich 2014. Drei Jahre später verlobte sich Sterling mit dem in Atlanta ansässigen Anwalt Michael Sterling, dessen Nachnamen sie nach ihrem Erbe im Jahr 2018 annahm. Zusammen hat das Paar zwei Söhne.