Wie hoch ist das Vermögen von Jurnee Smollett?

Jurnee Smollett ist eine amerikanische Schauspielerin mit einem Nettovermögen von 2 Millionen Dollar. Jurnee Smollett begann ihre Karriere als Kind in den TV-Sitcoms „Full House“ und „On Our Own“. Als Erwachsene spielten sie in einer Reihe von Shows mit, darunter „Friday Night Lights“, „The Defenders“, „True Blood“, „Underground“ und „Lovecraft Country“. Auf der großen Leinwand war Smollett unter anderem in den Filmen „Eve’s Bayou“, „Gridiron Gang“, „The Great Debaters“ und „Birds of Prey“ zu sehen. Jurnees Bruder ist der umstrittene „Empire“-Schauspieler Jussie Smollett.

Frühes Leben und Berufseinstieg

Jurnee Smollett wurde am 1. Oktober 1986 in New York City, New York, als Tochter von Janet und Joel geboren. Ihre Mutter ist schwarz, während ihr Vater Jude mit russischer, rumänischer und polnischer Abstammung ist. Smollett hat eine Schwester namens Jazz sowie vier Brüder namens Jussie, Jake, JoJo und Jocqui.

Smollett begann ihre professionelle Schauspielkarriere als Kind im Jahr 1992 und trat in Episoden der Sitcoms „Out All Night“ und „Martin“ auf. Im selben Jahr begann sie, die regelmäßige Rolle der Denise Frazer in der Sitcom „Full House“ zu spielen, eine Rolle, die sie auch in der Sitcom „Hangin’ with Mr. Cooper“ spielte.

Fernsehkarriere

Smollett hatte ihre erste Hauptrolle im Fernsehen von 1994 bis 1995, als sie neben ihren fünf Geschwistern in der kurzlebigen Sitcom „On Our Own“ auftrat. Nach dem Ende der Show trat sie in einer Folge von „NYPD Blue“ auf. Von 1998 bis 2000 hatte Smollett ihre nächste Hauptrolle in der kurzlebigen Sitcom „Cosby“; für ihre Arbeit veranlasst sie zwei NAACP Image Awards. Als nächstes spielte Smollett in dem biografischen Fernsehfilm „Selma, Lord, Selma“ und erschien in einer Folge der Zeichentrickserie „Happily Ever After: Fairy Tales for Every Child“. 2001 hatte sie eine bemerkenswerte Rolle als Tochter von Angela Bassetts Figur in dem Fernsehfilm „Ruby’s Bucket of Blood“.

Nachdem Smollett 2002 in Episoden von „Strong Medicine“ und „ER“ aufgetreten war, hatte sie eine wiederkehrende Rolle in Wanda Sykes’ Sitcom „Wanda at Large“. Als nächstes tritt sie in den Episoden der medizinischen Dramen „House“ und „Grey’s Anatomy“ auf. Smollett hatte von 2009 bis 2011 eine ihrer umfangreichen Rollen, als sie Jess Merriweather in der Sportdramaserie „Friday Night Lights“ spielte. Während dieser Zeit spielte sie neben Jerry O’Connell und Jim Belushi in der kurzlebigen legalen Serie „The Defenders“. Smollett hatte anschließend eine regelmäßige Rolle in „The Mob Doctor“ sowie eine Hauptrolle in den letzten beiden Staffeln des HBO-Vampirdramas „True Blood“. 2013 trat sie Folgen in mehreren des Medizindramas „Do No Harm“ und der Familiendramedy „

Getty

Filmkarriere

Smollett gab ihr Kinodebüt 1996 in Francis Ford Coppolas „Jack“ mit Robin Williams in der Hauptrolle. Im folgenden Jahr erhielt sie Kritikerlob für ihre Hauptrolle in dem südgotischen Drama „Eve’s Bayou“, in dem sie neben Samuel L. Jackson, Debbi Morgan und Lynn Whitfield als kreolisches Kind auftrat, das in einer wohlhabenden Gemeinde in Louisiana lebte 1960er. Für ihre Leistung erhielt Smollett eine Nominierung für den NAACP Image Award. Ihre nächste Filmrolle spielte sie 2000 in „Beautiful Joe“ mit Sharon Stone und Billy Connolly. Fünf Jahre später tritt Smollett neben Bow Wow und Brandon T. Jackson in dem Rollschuhfilm „Roll Bounce“ auf. Anschließend treten sie 2006 in dem Fußballdrama „Gridiron Gang“ von Dwayne Johnson auf.

2007 gab Smollett in dem biografischen Drama „The Great Debaters“ mit Denzel Washington eine ihrer bisher meisten gelobten Rollen. In dem Film spielte sie die Figur von Samantha Booke, der einsamen weiblichen Debattiererin am historischen schwarzen Wiley College in Texas. Smollett gewann für ihre Leistung den NAACP Image Award als herausragende Schauspielerin in einem Kinofilm. Für ihre nächste große Filmrolle spielte sie 2013 in Tyler Perrys Liebesdrama „Temptation: Confessions of a Marriage Counselor“. Drei Jahre später porträtierte Smollett Juanita Leonard, die Frau des Boxers, Sugar Ray Leonard, in dem biografischen Sportdrama „Hands of Stone“. Zu ihren späteren Arbeiten gehört „One Last Thing“, der Superheldenfilm „Birds of Prey“ von DC Comics und der Science-Fiction-Actionfilm „Escape from Spiderhead.

Persönliches Leben und Aktivismus

2010 heiratete Smollett den Musiker Josiah Bell. Sie hatten 2016 einen Sohn namens Hunter und ließen sich 2020 scheiden.

Seit ihrer Kindheit war Smollett aktiv an Kampagnen beteiligt, die sich darauf konzentrierten, das Bewusstsein für HIV/AIDS zu schärfen. Sie wurde im Alter von sieben Jahren von dieser Sorge angezogen, als ein Crewmitglied ihrer Show „On Our Own“ an der Krankheit-Star. Smollett hat mit dem Überlebenden Hydeia Broadbent zusammengearbeitet und ist Partner des Black AIDS Institute und des Roten Kreuzes. Außerdem hielt sie eine Rede auf der Ryan White Youth Conference und sitzt im Vorstand der Gruppen Artists for a New South Africa und Children’s Defense Fund.