Wie hoch ist das Vermögen von Lil’ Mo?

Cynthia Karen Loving, am besten bekannt für ihren Künstlernamen Lil’ Mo, hat ein Nettovermögen von 450.000 Dollar. Loving ist eine amerikanische Sängerin, Rapperin, Songwriterin, Radio- und Fernsehpersönlichkeit.

Frühe Lebensjahre

Cynthia wuchs hauptsächlich in Long Island, New York, bei ihrem Vater, Bischof Jacob D. Loving, und ihrer Mutter, First Lady Cynthia Loving Sr. auf. Aufgrund der gegenwärtigen Aufgaben ihres Vaters zog Lovings Familie jedoch regelmäßig um; lebte in North Carolina, Georgia und Texas, bevor sich die Familie in Baltimore, Maryland, niederließ. Als Erwachsene beschloss Cynthia, ihre Musikkarriere im New Yorker Stadtteil Manhattan zu beginnen.

Karriere

Cynthia begann ihre Karriere als Songwriterin, Session-Musikerin und Background-Sängerin. Anfang 1998 erregte Loving die Aufmerksamkeit der Sängerin, Songwriterin und Rapperin Missy Elliott; Während er ein Demo für Nicole Wrays Debütalbum „Make It Hot“ an „Elektra Records“ schickte. Missy Elliott half Cynthia, einen Vertrag mit Elektra Records zu bekommen. Lovings Debütsingle „5 minutes“ für Frankie Lymans biografischen Film „Why Do Fools Fall in Love“ wurde am 29. Juni 1998 veröffentlicht. Auch das Veröffentlichungsdatum des Albums wurde mehrfach verschoben.

Cynthia erlangte mehr Ruhm durch die Zusammenarbeit mit ‘Ol Dirty Bastards Cover von Billie Holidays “Good Morning Heartache”, Ja Rules Single “Put It on Me” (erreichte Platz acht in den US-Pop-Charts) und Missy Elliotts Single “Hot Boyz “. Letztes war ein rekordverdächtiger Track, der achtzehn Wochen lang die Nummer eins auf “Hot Rap Singles” war. Loving nahm weiterhin an Kollaborationen mit Ja Rule teil, darunter „I Cry“, das den Hit „Cry Together“ von The O’Jays aus dem Jahr 1978 wiederverwertet.

Getty

„Ta Da“ war Cynthias erste Solo-Single, die am 10. April 2000 veröffentlicht wurde. Cynthias berühmte Single „Superwoman Pt II“ wurde am 6. März 2001 veröffentlicht und war die Nummer elf auf „Billboard Hot 100“, war einer zuvor halber Underground-Rapper „Fabolous“ in der Mainstream-Menge. „Basierend auf einer wahren Geschichte“ war Lovings Debütalbum, das am 29. Juni 2001 veröffentlicht wurde und anständige Kritiken erhielt. Das Album erhielt eine Gold-Zertifizierung von „RIAA“ und Platz vierzehn auf Billboard 200, was dieses Album zum bisher erfolgreichsten Album von Loving macht. Cynthia veröffentlichte im August 2001 eine Folgesingle namens „Gangsta (Love 4 the Streets)“, die jedoch nicht so erfolgreich war wie ihr Debütalbum.

Loving begann ihre Radiokarriere während ihrer Genesung von einem Mann, der sie nach einer Show in San Francisco mit einer Champagnerflasche angegriffen hatte. Cynthia arbeitete in Teilzeit als Moderatorin für den städtischen Radiosender WXYV-FM in Baltimore. Im selben Jahr bereitete sie ihr zweites Album „Meet the Girl Next Door“ vor, das am 29. April 2003 veröffentlicht wurde. Im Juli 2004 unterzeichnete Loving einen Vertrag mit Universals Cash Money Records, nachdem ihr Vertrag mit „Elektra Records“ abgelaufen war. Cynthia, die bei ihrem neuen Musiklabel unter Vertrag genommen wurde, nahm ihr drittes Album „Syndicated: The ‘Lil Mo Hour“ auf, das Anfang 2005 erscheinen sollte. Aufgrund ihrer vier Singles wurde das Album jedoch auf Oktober verschoben (zwei davon sind „Hot Girls“ und „Dem Boyz“), die kein Aufsehen erregen.

Loving gründete im Jahr 2000 ihre eigene Produktionsfirma namens HoneyChild Entertainment, wo sie begann, ihre Musik unabhängig zu veröffentlichen. Cynthia veröffentlichte ein Album namens „Pain and Paper“, das von der DrakeWeb Music Group und Koch Entertainment vertrieben wurde. Die Singles des Albums „Sumtimes I“ mit Tim Jones und „Lucky Her“ schaffen es nicht in die Charts. Cynthia Schloss 2008 einen Vertrag über zwei Alben mit der Global Music Group ab, der zu ihrem vierten Album „Tattoos & Roses: The Rebellion Against My Pain“ führte. Cynthia veröffentlichte am 8. Mai 2011 auch das Mixtape „PS I Love You“. Loving gab am 25. Oktober 2018 ihren Rücktritt aus der Musikindustrie bekannt, um eine juristische Karriere zu verfolgen.

Persönliches Leben

Cynthia begegnete ihrem ersten Ehemann, Augustus „Gus“ Stone, 2001 an einer Tankstelle in Washington DC. Sie heirateten am 29. August 2001, nachdem sie fünf Monate zusammen waren. Loving hatte ihr erstes Kind, Heaven Love’on Stone, am 19. August 2002 und ihr zweites Kind, God’lss Love Stone, am 24. Februar 2005. Cynthia reichte im Dezember 2005 die Scheidung ein, und im August 2007 war die Scheidung abgeschlossen. Liebevoll geheiratet am 22. Juni 2008 den Gospel-Aufnahmekünstler Phillip Bryant. Cynthia wurde am 16. Januar 2009 ein drittes Kind, Justin McKenzie Phillip Bryant, und am 10. Juli 2012 ihr viertes Kind, Jonah Maddox-Phillip Bryant. Loving wegen seines Ehebruchs von Phillip Bryan getrennt und am 15. September 2014 offiziell geschieden. Cynthia heiratete dann am 1. Oktober 2014 den professionellen Boxer Karl Dargan.

Mit Dargan hatte Loving am 28. August 2015 ihr fünftes Kind, Karl Sharif Dargan Jr.. 2018 erwartete Cynthia ein sechstes Kind und gab dies beim Reunion-Special von „Love & Hip Hop: New York“ bekannt. Aber Loving gab dann an, dass sie einen Monat vor der Ausstrahlung des Wiedersehens eine Fehlgeburt hatte. Im Mai 2019 verließ sie Karl aufgrund eines Vorfalls, bei dem er sie während eines Streits vor ihren Kindern anspuckte. Loving erklärt in einem späteren Interview, dass er während der gesamten Ehe ein körperlich missbräuchlicher Mann war.