Rick Moranis Reinvermögen: Rick Moranis ist ein kanadischer Schauspieler mit einem Nettovermögen von 10 Millionen Dollar. Moranis begann seine Karriere als Radiomoderator, gewann aber schnell als Film- und Fernsehschauspieler an Bedeutung. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere war er eines der bekanntesten Gesichter in Hollywood und tritt in bekannten Filmen wie „Ghostbusters“, „Spaceballs“ und „Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft“ auf.

Obwohl Rick Moranis einer der besten verdienenden Schauspieler der 1980er Jahre wurde, verschwand er im Zeichen zu einem Zeitpunkt vom Erdboden, als er mit der „Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft“-Franchise bedeutende Erfolge feierte. Später stellte sich heraus, dass dies eine persönliche Entscheidung der Familie war, und viele seiner Fans respektierten seine Entscheidung. Anschließend kehrt Moranis mit einer Reihe zusätzlicher Rollen zurück und angekündigte 2020 einen neuen Eintrag in der Franchise „Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft“ an.

Frühes Leben: Frederick Allan Moranis wurde am 18. April 1953 in Toronto, Ontario, Kanada, geboren. Aufgewachsen in einem jüdischen Haushalt, besuchte Rick zusammen mit Geddy Lee, dem zukünftigen Frontmann der kanadischen Rockband Rush, die High School.

Karriere: Ricks Unterhaltungskarriere begann sehr früh, und er begann eine Karriere als Radio-DJ, während er Mitte der 70er Jahre noch die High School besuchte. Während dieser Zeit operierte er unter dem Radionamen „Rick Allen“ und begann, auf nicht weniger als drei Radiosender in Toronto zu senden.

In den späten 70er Jahren hatte sich Moranis mit seinem jüdischen Landsmann Ken Finkleman zusammengetan, um „90 Minutes Live“ zu kreieren, eine Reihe von Comedy-Radio-Specials, die von der Canadian Broadcasting Corporation ausgestrahlt wurden. Finkleman und Moranis arbeitet auch an einer Reihe von Fernsehpiloten zusammen, von denen viele beide Comedians in verschiedenen Sketchen spielen. Zu diesem Zeitpunkt wurde das Paar für seinen Mockumentary-Comedy-Stil berüchtigt.

Moranis’ Schauspielkarriere begann 1980, nachdem er die Rolle von „Second City Television“, einer kanadischen Comedy-Sketch-Show, beigetreten war. In dieser Zeit wurde er berühmt für seine Eindrücke von Persönlichkeiten wie Woody Allen und Merv Griffin. Nachdem „Second City Television“ in ganz Kanada und den Vereinigten Staaten an Popularität gewonnen hatte, taten sich Moranis und Dave Thomas zusammen, um einen neuen Sketch mit dem Titel „The Great White North“ zu erstellen. Diese Skizze zeigte die sofort bekannten Charaktere Bob und Doug McKenzie, die kanadischen Stereotypen sein sollten. Diese beiden Charaktere wurden so beliebt, dass sie ein Comedy-Album namens „Great White North“ veröffentlichten, das für einen Grammy nominiert wurde und eine dreifache Platin-Zertifizierung erhielt.

Moranis’ Popularität folgte seiner ersten Filmrolle in dem Film „Strange Brew“ von 1983, und bald darauf folgten eine Reihe weiterer Rollen. Rick wurde immer bekannter, nachdem er in Filmen wie „Ghostbusters“, „Spaceballs“, „Little Shop of Horrors“ und „Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft“ mitgespielt hatte. Auch als Synchronsprecher entwickelt er sich mit Rollen in Zeichentrickserien wie „Gravedale High“.

In den 90er Jahren trat Moranis für viele Jahre in einigen seiner letzten großen Filmrollen auf. Dazu gehören der erfolgreiche „The Flintstones“ und der Kassenflop „Big Bully“. Anschließend trat er in „Liebling, ich habe das Kind in die Luft gesprengt“ und „Liebling, wir haben uns selbst geschrumpft“ auf. Abgesehen von ein paar Rollen als Synchronsprecher in Filmen wie Disneys „Brother Bear“ blieb Moranis für die nächsten Jahrzehnte ruhig. 2006 wiederholte er seine frühere Rolle in „Bärenbruder 2“.

Obwohl viele Annahmen, dass Rick sich in dieser Zeit vollständig von der Schauspielerei zurückgezogen hatte, stellte er später klar, dass er einfach äußerst wählerisch war, welche Rollen er in Zukunft annahm. Obwohl er es ablehnte, beim Neustart von „Ghostbusters“ 2016 aufzutreten, gab er 2020 bekannt, dass er zugestimmt hatte, seine berühmte Rolle in einem neuen Eintrag für das Franchise „Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft“ zu wiederholen. Er plant auch an, dass dieser neue Film einfach „Shrunk“ heißen würde und dass es seine erste offizielle Rückkehr in die Schauspielwelt seit 23 Jahren sein würde.

Markenempfehlungen: Im Jahr 2020 tritt Rick Moranis neben Ryan Reynolds in einem Werbespot für Mint Mobile auf.

Beziehungen: 1986 heiratete Rick Moranis eine Kostümdesignerin namens Ann Belsky. Obwohl sie im Laufe ihrer Beziehung zwei gemeinsame Kinder hatten, Star Belsky 1991 auf tragische Weise an Krebs. Als alleinerziehender Vater musste Moranis zwei Kinder großziehen und traf eine wichtige und respektable Entscheidung.

Er zog sich von seiner herausragenden Rolle in der Unterhaltungsindustrie zurück und konzentrierte sich voll und ganz auf seine Kinder, um sicherzustellen, dass sie während ihrer Erziehung die Anwesenheit von mindestens einem liebevollen Elternteil hatte. Später stellte sich heraus, dass dies der Hauptgrund für Ricks Verschwinden aus dem öffentlichen Rampenlicht war, und viele Fans applaudierten seiner Entscheidung.

Als damalige Alleinerziehende wurde Moranis mit den Worten zitiert:

Ich bin alleinerziehend und fand es einfach zu schwierig, meine Kinder großzuziehen und die Reisen zu unternehmen, die mit dem Filmemachen verbunden sind. Außerdem habe ich eine kleine Pause eingelegt. Und aus der kleinen Pause wurde eine längere Pause, und dann habe ich festgestellt, dass ich es wirklich nicht vermisst habe .

Angriff: Im Oktober 2020 wurde Rick Moranis bei einem Spaziergang in New York City willkürlich von einem völlig Fremden angegriffen. Der Angriff fand um 7:30 Uhr mitten in der Stadt statt. Obwohl der Angriff von den Medien wegen Ricks Bekanntheit auf wurde, hatte in dieser Zeit in ganz NYC willkürliche Übergriffe zugenommen, wobei viele durchschnittliche Menschen unter Gewalt durch dreiste Kriminelle litten.

Ricks Überraschungen waren relativ gering, obwohl der 67-Jährige niedergeschlagen wurde, nachdem er von einem unbekannten Mann mit „I Love New York“-T-Shirt mit einem Saugnapf geschlagen worden war. Aufnahmen des Täters, der ruhig weiterging, wurden später von der Polizei veröffentlicht. Nachdem er den Krieg aufgegeben hatte, ging Moranis zu einem bekannten Bezirk und meldete das Verbrechen. Er hatte Schmerzen in seiner Hüfte, seinem Hinterkopf und seiner gesamten linken Seite. Zum jetzigen Zeitpunkt wurde der Verbrecher nie gefasst.