Wie hoch ist das Vermögen von Wyclef Jean?

Wyclef Jean ist ein haitianisch-amerikanischer Rapper, Singer-Songwriter, Musiker, Plattenproduzent und Politiker mit einem Nettovermögen von 10 Millionen Dollar. Wyclef wurde Anfang der 1990er Jahre als Mitglied von The Fugees berühmt. Die Hip-Hop-Gruppe, zu der auch Lauryn Hill und Pras Michel gehörten, wurde 1993 mit der Veröffentlichung ihres Debütalbums „Blunted On Reality“ ins Rampenlicht katapultiert. Ihr größter Erfolg war das Album „The Score“ von 1996, das sich über 6 Millionen Mal verkaufte und der Gruppe zwei Grammy Awards einbrachte.

Wyclef trennt sich bald von seinen Fugees-Bandkollegen, um Soloalben zu erstellen. 1997 veröffentlichte Jean erstes sein Soloalbum „The Carnival“, das schließlich mehrfach mit Platin ausgezeichnet wurde. Zusätzlich zu seiner erfolgreichen Musikkarriere reichte Wyclef im August 2010 seine Kandidatur bei den haitianischen Präsidentschaftswahlen ein. Leider entschied die Wahlkommission später, dass er nicht mehr kandidieren kann, weil Kandidaten vor einer Wahl fünf Jahre in Haiti leben müssen, und Jean war es lebte damals in den USA. Wyclef veröffentlichte 2012 seine Memoiren „Purpose: An Immigrant’s Story“.

Frühe Lebensjahre

Wyclef Jean wurde am 17. Oktober 1969 in Croix-des-Bouquets, Haiti, als Nel Ust Wyclef Jean geboren. Im Alter von 9 Jahren zog er mit seiner Familie in die Vereinigten Staaten und wuchs in Brooklyn, New York, Newark und East Orange, New Jersey, mit Mutter Yolanda, Vater Gesner und den Geschwistern Sam, Sedeck und Melky auf. Jean und seine Geschwister begannen, Musik auf einem Muppets-Musikinstrumenten-Spielset zu spielen, und ihre Eltern kauften ihren Kindern bald echte Instrumente, darunter eine Gitarre für Wyclef. Jean besuchte die Vailsburg High School, das Eastern Nazarene College und das Five Towns College und schrieb sich 2009 am Berklee College of Music in Boston ein.

Musikkarriere

In den 1980er Jahren war Wyclef in einer Band namens Tranzlator Crew, und nachdem sie 1993 einen Vertrag mit Columbia Records und Ruffhouse Records unterzeichnet hatten, wurden sie als Flüchtlinge bekannt. Die Gruppe veröffentlichte zwei Studioalben, bevor sie sich 1997 auflöste. „The Score“ wurde mit 6x Platin ausgezeichnet, erreichte Platz 1 der „Billboard“ 200 und die Hitsingle „Killing Me Softly“, die in mehreren Ländern die Charts anführte und das verdiente Flüchtlinge einen Grammy. Jean hat neun Solo-Studioalben veröffentlicht, darunter „The Ecleftic: 2 Sides II a Book“ (2000), „The Preacher’s Son“ (2003) und „Wyclef Goes Back To School Volume 1“ (2019). Nach den Anschlägen vom 11. September 2004 spielte er Bob Marleys „Redemption Song“ beim Benefizkonzert „America:

Wyclef war Co-Autor und Produzent des Songs „My Love Is Your Love“ für Whitney Houston in den späten 1990er Jahren und Co-Autor, Produzent und Performer von Shakiras 2006er Single „Hips Don’t Lie“, die mit 2x Platin ausgezeichnet wurde . Er war auf zahlreichen Tracks anderer Künstler zu hören, darunter „No, No, No“ von Destiny’s Child, „Maria Maria“ von Carlos Santana und „Dear Future Self (Hands Up)“ von Fall Out Boy. Jean hat mehrere Hit-Singles veröffentlicht, darunter „Gone till November“, „Cheated (To All the Girls)“ und „Sweetest Girl (Dollar Bill)“, die mit Platin ausgezeichnet wurden.

Fernseh- und Filmkarriere

2002 spielte Jean in dem jamaikanischen Film „Shottas“, zwei Jahre später trat er als musikalischer Gast in „Chapelle’s Show“ auf und porträtierte Curtis Mayfield in der NBC-Serie „American Dreams“. 2005 spielte er den Himmel in dem Film „One Last Thing…“ und sich in „Be Cool“, und er hatte selbst Gastrollen in vier Folgen von „Third Watch“. Wyclef hatte auch Gastrollen in „30 Rock“ (2009), „The Electric Company“ (2009), „Nashville“ (2012–2013) und „Law & Order: Special Victims Unit“ (2016) und trat auf als er selbst in Werbespots für Virgin Mobile. Er trat auch in den Reality-Shows „The Apprentice“ (2012) und „Hell’s Kitchen“ (2018) auf und trat bei „The X Factor UK“ (2017) auf.

Persönliches Leben

Wycliffe war in einer Beziehung mit Lauryn Hill, während er mit seiner zukünftigen Frau, der Designerin Marie Claudinette, zusammen war. Er heiratete Claudinette im Jahr 1994 und sie adoptierten im folgenden Jahr eine Tochter, Angelina, aus Haiti. Wyclef und Marie erneuert nach fünf Jahren Ehe ihr Gelübde. Im März 2011 wurde Jean in Port-au-Prince, Haiti, in die Hand geschossen. Im Jahr 2001 wurde Wyclefs Vater auf tragische Weise getötet, als er von Jeans Bentley gegen sein Garagentor gedrückt wurde.

Wyclef gründete 2001 die Wohltätigkeitsorganisation Yele Haiti (auch bekannt als Wyclef Jean Foundation). Die Wohltätigkeitsorganisation vergab nach dem Hurrikan Jeanne im Jahr 2004 Stipendien an 3.600 Gonaives-Kinder und stellte den Menschen in Haiti auch Schulgelder und Mahlzeiten zur Verfügung. 2010 sammelte Yele Haiti Geld für die Katastrophenhilfe nach dem Erdbeben in Haiti, und Jean nahm an einer MTV-Spendenaktion teil und organisierte mit George Clooney den Telethon „Hope for Haiti Now“. Im Jahr 2010 wurde berichtet, dass Yele Haiti mehrere Jahre in Folge keine Steuererklärung eingereicht hatte und die Wohltätigkeitsorganisation 2012 geschlossen wurde.

(Foto von Nicholas Hunt/Getty Images)

Gemunkelte Finanzielle Probleme

Im Laufe der Jahre war Wyclef mit einer Reihe finanzieller Herausforderungen konfrontiert. Mitte 2012 reicht der IRS und die staatlichen Steuerbehörden eine Klage in Höhe von 2,9 Millionen US-Dollar gegen den Sänger wegen unbezahlter Steuern ein. Wyclef wurde auch von Einer Handvoll Gläubigern verklagt, die behaupteten, er habe nie für erbrachte Dienstleistungen bezahlt. Diese Dienstleistungen umfassen 133.000 US-Dollar für eine New Yorker Anwaltskanzlei namens Shukat Arrow Hafer Weber & Herbsman. Die Anwaltskanzlei verklagte Wyclef und erhielt ein Urteil in Höhe von 100.000 US-Dollar. Als keine Zahlungen erfolgten, schickte die Anwaltskanzlei eine E-Mail an den Geschäftsführer/Buchhalter von Wyclef und drohte, ein formelles Urteil über den vollen Betrag einzureichen. Wyclefs Buchhalter antwortete auf die E-Mail mit den Worten:Datei einreichen. In meiner professionellsten Ausdrucksweise … gibt es kein Geld. ” This Antwort implizierte eindeutig, dass Wyclef kein Geld hatte und zu diesem Zeitpunkt möglicherweise pleite war. Es ist nicht ganz klar.

Auszeichnungen und Nominierungen

Wyclef wurde für 10 Grammys nominiert und gewann 2007 das beste Rap-Album und die beste R&B-Performance eines Duos oder einer Gruppe mit Gesang mit The Fugees und 2000 das Album des Jahres für die Produktion von Santanas „Supernatural“. 2008 gewann er einen MTV-Video Music Award für das beste R&B-Video für „Gone Till November“ (der auch für die beste Regie in einem Video nominiert wurde), und er wurde 1998 für die beste Choreografie in einem Video für „We Trying to Stay Alive“ und für den besten Rock für den Herbst nominiert Out Boys „Dear Future Self (Hands Up)“ im Jahr 2020. Jean erhielt den Humanitarian Award bei den BET Awards 2009, den Timeless Icon Award bei den Cinemoi Cinefashion Film Awards 2018 und den Vanguard Award bei den NAACP Image Awards 2010. „Million Voices“ brachte ihm einen Satellite Award und Nominierungen bei den Golden Globes ein, Grammys, Gold Derby Awards, International Online Cinema Awards, Online Film & Television Association und World Soundtrack Awards. Wyclef wurde 2017 in die New Jersey Hall of Fame aufgenommen und 2011 vom haitianischen Präsidenten Michel Martelly zum Grand Officer of the National Order of Honor and Merit ernannt.